Feb 26

Die reinen Zahlen für 2010 hatte Sky ja schon im Januar veröffentlicht. Diese Woche wurden in der Bilanzpressekonferenz die Visionen zu den Zahlen nachgereicht. So ist die Zahl der Abos auf 2,653 Millionen gestiegen, ein Plus von ca 183.000 im Vergleich zu 2009.

Laut Sky sei HD-Angebot der Grund für steigende Kundeninteresse. Rund 593.000 zahlende HD-Abonnenten soll Ende 2010 geben Hinzu kommen mehr als 300.000 Kunden, die eine HD fahige Settopbox haben und im Rahmen eines Angebot einige HD-Kanäle kostenlos schauen.

Der Umsatz ist 2010 um 8,4 Prozent auf 977,8 Millionen Euro gestiegen. Gestiegen ist aber auch der Verlust. Das Jahr 2010 wurde mit einem Rekordverlust von 268,6 Millionen Euro beendet. 2009 waren es „nur“ 262,7 Millionen Euro.

Man ist sich bei Sky aber sicher, einen Turnaround geschafft zu haben und erwartet für dieses Jahr bessere Zahlen. Dies soll mit innovativer Technik wie 3D und neuen Inhalten geschaffen werden. Derzeit wird ja pro Spieltag ein Bundesligaspiel in 3D übertragen. Neben der Bundesligaberichterstattung will man nun verstärkt mit eigenen Sportsendungen und einem eigenen Sportnachrichten-Kanal punkten. Dies könnte auch nötig sein, gibt es doch in der DFL Überlegungen, die Bundesliga zukünftig in Eigenregie zu produzieren, wie dies bei anderen Sportarten (z.B. Formel1) schon üblich ist. Der Fußball-Wettbewerber Telekom produziert für sein Liga-Total inzwischen auch eigene Sendungen und konnte dafür den bekannten Moderator Johannes B. Kerner gewinnen.

So wie es aussieht, konnte sich Sky-Chef Brian Sullivan trotz des für Sky turbolenten Jahres 2010 nun erst einmal etwas Luft verschaffen. Aber die Kritiker, die nach wie vor behaupten, dass ein Bezahlfernsehen nach britischem oder US-Vorbild in Deutschland nicht funktionieren wird, verstummen keineswegs. Durch die Integration des Internet und insbesondere zahlreicher Videoportale in die modernen Fernsehgeräte droht diesem Geschäftsmodell künftig kräftiger Gegenwind. Herr Sullivan tut gut daran, Strategien gegen Apple TV und ähnliche Portale zu entwickeln.

geschrieben von Holger \\ tags: , ,