Jun 29

ebay-Datenabgleich

Aktuell erhalten deutsche eBay-Kunden eine Mail vom eBay Käuferschutz. Die Mail ist gut gemacht, sieht echt aus und spricht den Empfänger direkt mit echtem Namen an. Im Verlauf der Mail folgt die bei eBay gemeldete Wohnanschrift des Empfängers. Diese Daten dürften aus dem Datenklau im Frühjahr diesen Jahres stammen. Laut diverser Medien wurden eBay neben eBay-Usernamen und verschlüsselten Passwörtern auch die Klarnamen, Postadressen, Telefonnummern und das Geburtsdatum entwendet.

Ein klares Indiz dafür, dass die Mail nicht echt sein kann, ist die Abfrage von sensiblen Daten wie Bankverbindung und Kreditkartennummern einschließlich Monatslimit der Karte in einem relativ simplen HTML-Formular. Dennoch ist zu befürchten, dass diese Phishing-Aktion Erfolg haben wird, da die Mail ansonsten gut und professionell gemacht ist. Keine Rechtschreibfehler, Verwendung vertrauter Logos und echter Daten – das schafft „Vertrauen“. Auf gar keinen Fall das Formular ausfüllen – am besten gleich die Mail löschen.

 

geschrieben von Holger \\ tags: , , , , , ,

Mrz 12

Viren und Trojaner per Mail sind leider nichts neues. In den letzten Wochen waren hier wieder rekordverdächtige Mailwellen zu beobachten. Waren in der letzten Woche gefälschte Telekom-Rechnungen zu sehen, ist seit einigen Stunden ist eine besonders dreiste Masche zu lesen. Eine angeblich von T-Mobile verschickte „Urheberrechtsverletzung als Teilnehmer“ mit folgendem Wortlaut:

weiterlesen »

geschrieben von Holger \\ tags: , , , , ,

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.